Anfahrt Ulm2018-07-20T11:01:39+00:00

Anfahrt Technorama Ulm

Mit dem PKW

Ulm liegt in der Mitte von Süddeutschland. Hier kreuzen sich die Autobahn A7 und die A8. Das Messegelände liegt im Nordosten von Ulm, in der Nähe der A8. Nehmen Sie bitte die Autobahnausfahrt „Ulm Ost“. Folgen Sie den ca. 3 m hohen blauen Wegweiser-Stelen der Ulm-Messe oder der orangenen TECHNORAMA-Beschilderung.

Parkplätze befinden sich rund ums Messegelände, wie z.B. das Parkhaus CCU Nord (Tageshöchstsatz 5 Euro), das Donaustadion und der Park&Ride Parkplatz im Stadtteil Böfingen. Vom Park&Ride Parkplatz in Böfingen können Sie mit der Straßenbahn Linie 1, Richtung Stadtmitte, direkt vor das Messegelände, Haltestelle „Donauhalle“, gelangen. Weitere Parkmöglichkeiten können Sie auch dieser Parkhausübersicht entnehmen. Link zur Parkhausübersicht nach freien Plätzen: www.parken-in-ulm.de Es besteht auch die Möglichkeit, sich auf www.parken-in-ulm.de eine ulmapp auf das Smartphone zu laden, die über die aktuelle Parkplatzsituation informiert.

Mit der Bahn (DB)

Ulm ist mit seiner zentralen Lage an das ICE-Netz angebunden. Vom Hbf aus steigen Sie in die Straßenbahn Linie 1, Richtung Böfingen bis Haltestelle „Donauhalle“.
Weitere Infos zur Anreise mit der DB oder dem öffentlichen Nahverkehr erhalten Sie bei der Tourist-Information.

Mit dem Fernbus:

Die Anreise mit dem Fernbus erfolgt bis zum Busparkplatz im Ulmer Stadtteil Böfingen. 200 m entfernt befindet sich die Straßenbahnhaltestelle. Von dort aus können Sie in wenigen Minuten mit der Straßenbahn Linie 1, Richtung Stadtmitte, direkt vor das Messegelände, Haltestelle „Donauhalle“, gelangen.

Umweltzone

Auch in Ulm und Neu-Ulm wurde eine Umweltzone eingerichtet. Damit setzen die Städte eine EU-Richtlinie um, die die Luftreinheit verbessern soll.

Für Besucherfahrzeuge ohne Plakette wird an der Zufahrt zum Messegelände ein P+R-Parkplatz eingerichtet. Der Ebner-Parkplatz, Eberhardt-Finck-Str. 61, Ulm, ist gut erreichbar über die A8, Ausfahrt Ulm-Ost, kommend. Mit direkter Straßenbahnanbindung ist das Messegelände in 2 Stationen („Donauhalle“) erreichbar.